Schweiz Tourismus ST spannte mit der Non-Profit-Organisation «Protect Our Winters» zusammen und lud drei der bekanntesten schwedischen Skifahrer auf eine Zugreise durch das Schneesportland Schweiz ein. Sogar die Anreise aus Schweden erfolgte im Zug. Ziel der Reise war, den schwedischen Wintersportenthusiasten das Zugfahren als stressfreie und umweltfreundliche Fortbewegungsvariante näherzubringen.

In Begleitung eines Film- und Fotografenteams reisten die Skifahrer nach Arosa-Lenzerheide, Laax und Andermatt. Die auf der Reise entstandenen Fotos fanden Verwendung für einen 13-seitigen Artikel in Schwedens grösstem Skimagazin «Åka Skidor» mit 65 000 Lesern.

Quiz

Wieviel Prozent der schwedischen Gäste gaben bei der TMS-Befragung an, innerhalb der Schweiz mit dem Zug zu reisen?

0 % 10 % 50 %

Bewegen Sie den Slider an die gewünschte Stelle. Resultat anzeigen

Ihre Antwort ist richtig.
Ihre Antwort ist fast richtig.
Ihre Antwort ist falsch.
10 % 50 %

Der Zug ist bei den schwedischen Gästen sehr beliebt: 40,1 % aller befragten schwedischen Gäste gaben an, innerhalb der Schweiz mit dem Zug zu reisen. Das Auto wird gemäss TMS 2017 mit 37,9 % am zweithäufigsten genutzt. 

Quiz wiederholen

Das Filmteam kümmerte sich auf der Reise um Aufnahmen für den Film «Powder Express». Er wurde, als einer von nur sieben ausgewählten Filmen, im Rahmen des ausverkauften Ski-Filmfestival «Untracked Film Tour» in Schweden gezeigt. Das Festival macht in acht Stationen über ganz Schweden verteilt Halt. Die letzte Vorführung war in Åre am 14. Dezember 2018. Knapp 4 000 potenzielle schwedische Wintergäste sahen Aufnahmen aus dem Schneesport- und ÖV-Paradies Schweiz.

Der von ST mitproduzierte Film weckte zudem grosses Medieninteresse, unter anderem bei Lottie Knutson, Journalistin und Moderatorin von Schwedens grösstem TV-Sender. Sie zeigte Ausschnitte des Films in ihrer Morgensendung mit durchschnittlich 800 000 Zuschauern.