Frage 1/10

Aus welchem Land kommen die zufriedensten Gäste?

  1. Australien
  2. Tschechien
  3. Indien
  4. Österreich
  5. Polen
Ihre Antwort ist richtig.
Ihre Antwort ist fast richtig.
Ihre Antwort ist falsch.

Gemäss TMS 2017 bewerteten die tschechischen Gäste die Gastfreundlichkeit in der Schweiz am höchsten mit 92,2 % (vollständig zufrieden), gefolgt von Polen (91,6 %), Australien (90,1 %), Österreich (89,8 %) und Indien (89,3 %). Der Gesamtdurchschnitt liegt bei 83 %.

Nächste Frage

Frage 2/10

Gäste aus der Schweiz, Deutschland und aus den Benelux gaben am häufigsten an, im Sommer in den Schweizer Bergen zu biken. Wie hoch ist hier der Anteil der Schweizer Gäste?

0 % 50 % 100 %

Bewegen Sie den Slider an die gewünschte Stelle. Resultat anzeigen

Ihre Antwort ist richtig.
Ihre Antwort ist fast richtig.
Ihre Antwort ist falsch.
50 % 100 %

70,1 % aller Gäste, die im Sommer im Schweizer Alpenraum biken, kommen aus dem Inland, gemäss TMS 2017. An zweiter Stelle stehen die Deutschen (11,1 %), gefolgt von Gästen aus den Benelux (5,1 %). 

Nächste Frage

Frage 3/10

Wie hoch war die Zahl der Hotellogiernächte für die Herbstmonate September und Oktober 2018?

0 Mio. 1.0 Mio. 3.0 Mio.

Bewegen Sie den Slider an die gewünschte Stelle. Resultat anzeigen

Ihre Antwort ist richtig.
Ihre Antwort ist fast richtig.
Ihre Antwort ist falsch.
1.0 Mio. 3.0 Mio.

Für den Alpenraum registrierte das Bundesamt für Statistik 2 569 169 Hotellogiernächte (LN) im Herbst (September und Oktober 2018 zusammengezählt). Das sind 4,4 % mehr als 2017.

Nächste Frage

Frage 4/10

Um wie viel Prozent sind die Hotellogiernächtezahlen in der Wintersaison 2017/2018 gestiegen?

0 % 2.1 % 5.5 %

Bewegen Sie den Slider an die gewünschte Stelle. Resultat anzeigen

Ihre Antwort ist richtig.
Ihre Antwort ist fast richtig.
Ihre Antwort ist falsch.
2.1 % 5.5 %

Das Bundesamt für Statistik vermeldete für die Wintersaison 2017/2018 (November bis April) einen Zuwachs von 786 765 Hotellogiernächten (+5,0 %) auf total 16 575 711.

Nächste Frage

Frage 5/10

Wie hoch sind die Tagesausgaben eines GCC-Gastes in der Schweiz?

0 CHF 150 CHF 500 CHF

Bewegen Sie den Slider an die gewünschte Stelle. Resultat anzeigen

Ihre Antwort ist richtig.
Ihre Antwort ist fast richtig.
Ihre Antwort ist falsch.
150 CHF 500 CHF

Gemäss TMS 2017 gibt ein Gast aus den Golfstaaten durchschnittlich CHF 420 am Tag aus. Der Durchschnitt über alle Touristen gesehen beträgt CHF 165 (exkl. An- und Abreise).

Nächste Frage

Frage 6/10

Wie hat sich die Zahl der Hotellogiernächte von italienischen Wintergästen in der Schweiz verändert (Saison 2016/2017 verglichen mit 2017/2018)?

0 % 1 % 5 %

Bewegen Sie den Slider an die gewünschte Stelle. Resultat anzeigen

Ihre Antwort ist richtig.
Ihre Antwort ist fast richtig.
Ihre Antwort ist falsch.
1 % 5 %

Gemäss Bundesamt für Statistik ist die Zahl der Hotellogiernächte von italienischen Wintergästen in der Saison 2017/2018 um 3,9 % (+17 311 LN) gestiegen.

Nächste Frage

Frage 7/10

Welche Region verzeichnete 2018 die meisten Hotellogiernächte von Gästen aus dem Markt UK?

  1. Zürich
  2. Genf
  3. Bern
Ihre Antwort ist richtig.
Ihre Antwort ist fast richtig.
Ihre Antwort ist falsch.

Gemäss Bundesamt für Statistik verzeichnete die Region Zürich mit 309 164 Hotellogiernächten die meisten Gäste aus dem Markt UK, gefolgt von der Region Bern mit 264 871 LN und Genf an dritter Stelle mit 263 054 LN.

Nächste Frage

Frage 8/10

Was ist der Hauptgrund von Inlandgästen für Ferien in der Schweiz?

  1. Sportmöglichkeit
  2. Erholung
  3. Familienfreundlichkeit
Ihre Antwort ist richtig.
Ihre Antwort ist fast richtig.
Ihre Antwort ist falsch.

Gemäss TMS 2017 gaben die befragten Schweizer am häufigsten «Familienfreundlichkeit» (10,5 %) als Hauptgrund für Ferien in der Schweiz an, gefolgt von «Erholung» (9,4 %) und «Sportmöglichkeiten» (7,8 %).

Nächste Frage

Frage 9/10

Welche Schweizer Tourismuszone ist bei den spanischen Gästen am beliebtesten?

  1. Berge
  2. Grosse Städte
  3. Kleine Städte
Ihre Antwort ist richtig.
Ihre Antwort ist fast richtig.
Ihre Antwort ist falsch.

Gemäss Bundesamt für Statistik (Hotellogiernächte) ist die Tourismuszone «Grosse Städte» mit 63,1 % am beliebtesten. Danach kommen «Berge» mit 16,2 %, gefolgt von «Kleinen Städten» mit 15,9 %.

Nächste Frage

Frage 10/10

Welche Schweizer Tourismusregion konnte in den letzten fünf Jahren (2014 bis 2018) den höchsten prozentualen Zuwachs von Hotellogiernächten indischer Gäste vermelden?

  1. Wallis
  2. Basel
  3. Zürich
Ihre Antwort ist richtig.
Ihre Antwort ist fast richtig.
Ihre Antwort ist falsch.

Laut Bundesamt für Statistik konnte die Region Wallis (+103,9 %) den höchsten prozentualen Zuwachs von Hotellogiernächten indischer Gäste vermelden, gefolgt von Basel (+99,8 %) und Zürich (+98,8 %).

Quiz wiederholen